Feed on
Posts
Comments
«
»

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich bei der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), über die Einbürgerungstests für Moslems in Deutschland beschwert. Diese Tests seien „beunruhigend“, sagte Erdogan bei einem Treffen mit Böhmer in Ankara, wie der türkische Nachrichtensender NTV berichtete. Für eine erfolgreiche Integration werde nicht „Ausländerfeindlichkeit“ gebraucht, sondern die Aufhebung der Schranken für eine Beteiligung der Menschen am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben, wurde Erdogan von der Nachrichtenagentur Anadolu zitiert.

Böhmer betonte demnach, Deutschland wolle bei der Überwindung bestehender Probleme mit den Türken in Deutschland und der türkischen Regierung zusammenarbeiten. In seinem Gespräch betonte Erdogan laut NTV seine Unterstützung für eine Integration der mehr als zwei Millionen in Deutschland lebenden Türken. Der Regierungschef habe Probleme der Türken in der Bundesrepublik angesprochen; dazu zählten Schwierigkeiten bei der Schulausbildung in türkischer Sprache und Probleme auf dem Arbeitsmarkt. Zudem beklagte Erdogan laut Anadolu eine „in letzter Zeit wachsende Ausländerfeindlichkeit in Europa“, die auch negative Auswirkungen auf die Türken in Deutschland habe.

Böhmer befindet sich derzeit auf einer mehrtägigen Rundreise durch die Türkei, bei der sie unter anderem den Türkei-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Anfang Oktober vorbereiten will. Während ihres Aufenthaltes will Böhmer auch die zentralanatolische Stadt Kayseri besuchen.

AFP

Average Rating: 4.6 out of 5 based on 184 user reviews.

2 Responses to “”

  1. Alex sagt:

    Für alle interessierte gibt es hier einen sehr witzigen, satirischen Kurzspielfilm über die Einbürgerungstests aus Hessen und Baden-Württemberg, der die absurden Realität dieser Tests auf die Schippe nimmt. Der Kurzfilm, „Der Test“ wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Unter der Adresse http://www.the-test.de gibt es mehr infos und einen Trailer zu sehen.

  2. Hier ist die aktuelle Adresse des Kurzfilms zum
    Einbürgerungstest

Leave a Reply

*