KW1/2011: Schmierfette fressen

Der nächste Lebensmittelskandal erschüttert Deutschland (erschüttert er eigentlich wirklich die Verbraucher?) Der Bauernverband fordert Schadenersatz der Futtermittelhersteller. Dabei geht diese Forderung leider an der Ursache solcher wiederholten Skandale vorbei. Die Lobbyvereinigung Bauernverband liegt aber nichts daran die Ursachen zu bekämpfen, es geht darum die eigenen Gewinne zu sichern.

Dummerweise hat nun ein (oder mehrere) Hersteller von Futtermittel seine Lieferung von Fettsäuren (Grundlage für Schmiermittel für die Industrie aber auch für Fertigfutter für Tiere) verwechelt. Die mit dem Futter gemästeten Tiere wiederum essen wir oder konsumieren deren Produkte (Eier, Milch). Auf gut deutsch: Wir fressen aus Schmierfett hergestelltes Fressen, das mit Dioxin verseucht ist. Dioxin ist krebserregend. Und leider vor allem in Fleisch (insbesondere billiges Geflügel), Milch und Eier zu finden.

Das ursächliche Problem in Deutschland: Bevor Fertigfutter in den Verkauf gelangt, gibt es keine verpflichteten Kontrollen auf Schadstoffe. Futtermittelhersteller dürfen quasi alles was sie wollen zu Fertigfutter verarbeiten. Und die Lebensmittekproduzenten verarbeiten dies zu unserem täglichen Essen. Die Bauern wissen nicht was sie verfüttern. Wir Verbraucher werden nicht ausreichend geschützt. Die Länder sind zuständig, können das Personal dafür aber kaum mehr zahlen.

Die Bauernlobby hält natürlich dagegen: Wir Verbraucher sind schuld, wir wollen nur billig und geiz ist geil. Das ist richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Unser Staat hat eine Verantwortung für seine Bürger. Er muss uns schützen. Oder kapitalastisch gedacht: Unser Staat muss abwägen: Was ist für die Entwicklung der Wirtschaft günstiger: Langfristfolgen durch unkrollierte Lebensmittel (Krebs, Krankheit, Produktionsausfall) oder günstigere Produktionskosten für Lebensmittel (durch fehlende Kontrollen).

Ich verzichte weiterhin so gut es geht auf Fleisch und kaufe nach Möglichkeit BIO, bei regionalen Erzeugern und keine Fertigprodukte. Die Wochen- und Biomärkte in Mannheim sind zwar nicht groß, aber da.

Passend dazu auch die Reportage von Wibke Starck (SWR2 Wissen am 05.01.2011): Die Tricks der Lebensmittelindustrie: Zusatzstoffe in der Nahrung. Erdbeergeschmack obwohl gar keine Früchte drin sind? Leckere Chips, die „irgendwie süchtig“ machen? Zusatzstoffe machen es möglich. Doch wer glaubt, alle im Produkt enthaltenen Stoffe seien deklariert, der irrt. Werden wir als Verbraucher also getäuscht?

Prosit Neujahr mit Paukenschlägen

Das Jahr fängt interessant an:

Schwarz-Gelb ist die erfolgreichste Regierung Europas

zitiert der Spiegel Horst Seehofer aus einem Interview der „BILD am Sonntag“. Die Regierung habe die größte Wirtschafts- und Finanzkrise der Nachkriegszeit am besten gemeistert. Momentaufnahme und was sagen unsere europäischen Freunde dazu?

Der Druck auf Westerwelle wird immer größer. Der FDP droht mittelfristig an der Fünf-Prozent-Hürde zu scheitern. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bringt nun nun einen Königsmörder ins Spiel. Generalsekretär Lindner soll nun Nachfolger von Westerwelle werden. Meldet zumindest der Spiegel. Lindner ist qausi der Ziehsohn von Westerwelle. Was ist schlimmer? Als Ziehsonn von Westerwelle gelten oder zu jung zu sein um die FDP zu führen?

Ralf Rangnick ist nicht mehr Trainer Fußball-Aushängeschild der Metropolregion, der TSG Hoffenheim. Der angebliche Grund: Der sofortige Wechsel von Luiz Gustavo zum FC Bayern München. Deswegen ging dann auch der Trainer. Für Fußballkenner der Region ein nicht unbedingt überraschender Abgang. Rangnick wird einen anderen Verein finden und nach oben führen. Ob es beim nächsten Mal für ihn für ganz oben reicht? Ich hab da meine Zweifel. Der Nachfolger Marco Pezzaiuoli passt zumindest in das Konzept der TSG. Siehe z. B. Meldung des Kicker.

Urlausbilder Portugal

Insgesamt 91 Bilder aus unserem Urlaub auf der Quinta Arcadia in der Nähe von Lissabon/Portugal sind seit heute in der Bildergalerie zu finden: Portugal

Ein ganz normaler Sonntag in Mannheim

Bunte Eishockeyfans aus der Schweiz, Litauen und sonst woher. Dick aussehend in ihren roten und rot-weißen Trikots. Nicht dicke, dafür türkisch aussehende Migrantenkids mit 4,99 € Blumengestecke, wiederum dicke Nazis mit Bierflasche in der linken und roter Rose und großer Milka-Schokolade in der rechten auf dem Weg zur lieben Mutti in der Neckarstadt. Auf dem Hinweg der Nazi. Auf dem Hinweg die Kids. Ein ganz normaler Sonntag in Mannheim.

Urlaubsfotos Norden-Norddeich

In Norden, da wo Norden im Süden liegt, verbrachten wir zwei Wochen auf „Frühlingsurlaub“. Zum Glück noch sehr wenige Touristen unterwegs, daher perfekt zum Ausspannen. Insgesamt 51 Fotos in meiner Bildergallerie zu finden: Norden-Norddeich

Hääääh?

Die Aufwertung der Terrorwarnstufe von „erheblich“ zu „ernst“ bedeute, so Johnson laut britischen Medien, dass ein terroristischer Angriff „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ bevorstehe. „Ich muss aber betonen, dass es keine Erkenntnisse gibt, dass ein Anschlag bevorsteht“, sagte er.

Aus Spiegel-Online

Mannheimer Morgen klaut Neckar

Ein interessanter Bericht über die Chancen nach dem Abzug der US-Streitkräfte und die dann zur Verfügung stehenden Baugebiete, Wohnungen und Industrieflächen. Aber irgendwie stimmt doch da was nicht. Der Neckar, wo ist er denn? Der hört ja einfach vor an der alten Riedbahnbahnbrücke an der Schleuse Feudenheim auf… Mannheim 2050?

Mannheimer Morgen vom 20.01.2010 - Wo ist der Neckar?

Petition Aktionsbündnis freie Szene Mannheim

Petition für mehr Räume und vor allem mehr finanzielle Hilfe für die zeitgenössische Kunst in Mannheim: Link

Wo sind die deutschen Journalisten?

Siehe auch Interview bei der Welt.

Wahlbetrug!? Die Ypsilantisierung der neuen Regierung

Wir senken die Steuern – mehr netto vom brutto. Härten bei Hartz IV werden abgeschafft. Erhöhung Kindergeld. Niedrigere Erbschaftssteuer, niedrige Einkommenssteuer. Verbot von sittenwidrigen Löhnen. Kinderpornoseiten werden nicht gesperrt, gleich gelöscht. EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ergebnisoffen. Atomwaffen raus aus Deutschland. Einführung einer „Kopfprämie mit sozialverträglichem Ausgleich“ bei der Gesundheit, der Pflegenotstand wird durch Anwerben ausländische Hilfskräfte aus dem EU-Ausland aufgehoben. 150 Euro Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen. Haftstrafe für Mord wird im Jugendstrafrecht auf 15 Jahre erhöht. Die Islamkonferenz wird fortgeführt. 750 Millionen Euro Soforthilfe für die deutschen Bauern, davon 500 Millionen Euro für die Milchbauern. Anbau von Gen-Kartoffeln und Gen-Mais in Deutschland. 12 Milliarden mehr für die Bildung.

Endlich geht es in Deuschland voran.

Dass das eigentlichen Problem in Deutschland, die mangelnde Binnennachfrage, weiter nicht gelöst wird, sei es drum. Wir verschulden uns noch mehr als bisher und hoffen dass wir irgendwann durch Wirtschaftswachstum diese zusätzlichen Schulden auch noch abbezahlen können. Dass Besserverdienende noch weniger Steuern zahlen werden als der Otto-Normalverdiener und erst recht als Hartz-IV-Empfänger. Sei’s drum. Dass bei Hartz-IV geprüft wird, ob in Zukunft noch die Miete komplett bezahlt wird, sei’s drum. Dass die Integration in Deutschland angeblich gefördert werden soll und gleichzeitig ein Betreuungsgeld für Eltern ausgezahlt wird, wenn sie ihre Kinder daheim lassen, sei’s drum. Dass die in Deutschland sowieso schon extrem niedrige Erbschaftssteuer noch einmal reduziert wird, sei’s drum. Dass nur die Arbeitnehmer erhöhte Krankenkassen- und Pflegebeiträge zahlen müssen, die Beiträge der Arbeitgeber aber eingefroren werden, sei’s drum. Dass schon wieder eine Steuerreform für Unternehmen angekündigt wurde, sei’s drum. Dass der Kinderfreibetrag deutlich erhöht wird als das Kindergeld, von zusätzlichem Geld für flächendeckender Versorgung mit Ganztragsbetreuung einmal ganz abgesehen, sei’s drum. Dass geprüft werden soll, dass die private Riester-Zusatzversicherung verpflichtend für alle (!) eingeführt werden soll, sei’s drum. Dass nach (oder mitten in der) Bankenkrise kein Wort über bessere Überwachungen der Banken verloren wird, sei’s drum. Dass sittenwidrige Löhne in Deutschland eh schon verboten sind, sei’s drum. Dass erhöhte Strafen für Mord erwiesenermaßen eh nichts bringen, sei’s drum. Dass das Schonvermögen bei Hartz-IV insgesamt gerade einmal ca. 5000 Menschen in Deutschland betrifft, sei’s drum. Dass kriminelle Angebote im Internet in Zukunft gleich gelöscht werden statt zu sperren überhaupt nicht das eigentliche Problem berührt, nämlich dass diese Sperren und jetzt Löschungen nicht demokratisch überprüft werden, sei’s drum.

Dass die Linkspartei, SPD und Grüne im Wahlkampf von Union/FDP und den Medien wegen ihrer nicht bezahlbaren Pläne kritisiert wurden und nun gigantische Schulden gemacht werden und der neue Finanzminister Schäuble, die Deutschen auf neue Schulden einschwört ist nur noch lächerlich. Die Union wollte eine Schuldenbremse, und was macht sie nun?

Die Menschen in Deutschland wollen sich anscheinend belügen lassen. Wie die neue Regierung die Menschen so offen anlügen können und sich von Medien repräsentieren lassen, wie ein peinlicher Ministerpräsident an die unwichtige EU abgeschoben wird und dies noch als ehrenhafte Aufgabe mit Stolz erfüllt und dies auch noch so serviert wird, dass ist eine glatte Lüge. Verarschung. Ach, sei’s drum. Erst einmal die Wahl in NRW abwarten, bis dahin wird die neue Regierung sicher keine neuen Horrorbotschaften verkünden. Danach wird sich jeder aufregen. Sei’s drum.