Feed on
Posts
Comments
«
»

Die MVV möchte für 125 Millionen Euro auf dem Land eine Müllverbrennungsanlage errichten. Und zwar mitten in der Pampa – zwischen Tauberbischofsheim und Großrinderfeld. 50 neue Arbeitsplätze sollen in dieser strukturschwachen Region entstehen. Als Wahl-Mannheimer aus Tauberbischofsheim verfolge ich dies natürlich mit.

In den Nachbargemeinden versammelte sich nun die Bevölkerung. In Werbach kamen 100 Zuhörer zu einer Informationsveranstaltungen, darunter einige Demonstranten mit entsprechenden Plakaten. In Großrinderfeld monierten 350 Zuschauer in der überfüllten Turnhalle die Informationspolitik der Gemeinderäte und gründeten spontan eine Bürgerinitiative. 250 Bürger traten der Initiative „Müllverbrennungsanlage A 81“ sofort bei. In Tauberbischofsheim selbst ist es noch relativ ruhig. Lediglich Bündnis 90/Grüne gaben bisher eine Presseerklärung gegen den Anlage heraus.

Wie geht es weiter?

Average Rating: 4.4 out of 5 based on 188 user reviews.

One Response to “”

  1. Hallo,

    ich bin der Sprecher der neu gegründeten Bürgerinitiative. Weiter ging es in Gerchsheim, wo sich 500 Menschen auf der Ratssitzung gegen das Projekt ausgesprochen haben. Die Bürgerinitiative wächst beständig und wir haben jetzt zumindest einmal eine erste Web-Präsenz aufgebaut:

    http://www.grossrinderfeld.com/mva

    Dort kann man sich auch in eine Info-Mailingliste eintragen. Vielleicht interessiert das ja Jemanden.

    Viele Grüße,
    Rainer Gerhards

Leave a Reply

*